zum Inhaltsbereich

Bereich Infonavigation

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Österreichische Meisterschaften U16 und U20.

Bereich Infobox

Partner

logo-noe1

Logo_Vereinshomepage

TRANSFER_PM_neu 

sportland-noe

erima

nv

 

MITGLIED DES

oelv-logo

facebook

Österreichische Meisterschaften U16 und U20

(c) ÖLV/Franschitz

Das Amstettner Umdasch-Stadion war am 09. und 10.09. Schauplatz der nationalen Titelkämpfe der Junioren- und U16-Klassen. Neben vielen Favoritensiegen der NÖLV-Athleten war auch die eine oder andere Überraschung dabei. Besonders herausragend: Der dreifache Österreichische Meistertitel für Michael Rauscher und der U16-Landesrekord durch Lorenz Lammerhuber im Kugelstoß!

Österreichische U16-Meister
Ein Athlet sticht unter vielen Topresultaten hervor: Michael Rauscher (Union Pottenstein) kann die Heimreise mit 3(!) Goldmedaillen antreten! Er entscheidet die 100m in 11,45sek für sich, siegt über 100m Hürden in 13,55sek und segelt mit 6,23m in Weitsprung zum Meistertitel.

Eine tolle Serie liefert Lorenz Lammerhuber (Union St.Pölten) im Kugelstoßen ab. Er schleudert die 4kg-Kugel in fünf Versuchen auf über 16m und holt in neuem U16-Landesrekord mit 16,55m den Sieg.

Sein Vereinskollege Kilian Moser (Union St.Pölten) dominiert den Hammerwurfbewerb. Kilians 39,54m im ersten Versuch bleiben bis zum Schluss unangetastet und er sichert sich damit die Goldmedaille.

Über 300m Hürden zeigt Andreas Wolf (ULC Weinland) groß auf. In einer Zeit von 40,98sek bleibt er als einziger Athlet unter der 41-Sekundenmarke und lässt alle Konkurrenten hinter sich.

Zwei niederösterreichische Vereine duellieren sich um den Meistertitel in der 4x100m Staffel. Mit 6/100sek Vorsprung setzt sich der ULC Weinland (Chibuikem Solomon Okalanwa, Kilian Scheyer, Christoph Gewessler, Andreas Wolf) in 47,50sek durch und verweist das Team des ULC Riverside Mödling auf Platz zwei.

Österreichische U16-Meisterinnen
Über 1000m der Mädchen gibt Laura Ripfel (ULC Weinland) einmal mehr eine Talentprobe ab. Sie kürt sich in einer Zeit von 3:02,41min zur Österreichischen U16-Meisterin.

Norina Himmelsbach (Union Pottenstein) beweist im Hochsprung Nervenstärke. Sie überquert die Siegerhöhe von 1,59m erfolgreich im zweiten Versuch und landet damit ganz oben am Podest.

Auch im Stabhochsprung gibt es eine niederösterreichische Siegerin. Bei Vera Vacik (ATSV OMV Auersthal) bleibt die Latte auch bei 3,00m noch oben, was den nationalen Meistertitel bedeutet.

In der WU16 gibt es ein Fotofinish zwischen den Staffeln des ULC Riverside Mödling und der TGW Zehnkampf-Union. Die Mödlingerinnen haben hier die Nase knapp vorne und so stürmen Anja Dlauhy, Pauline Leger, Maxima Krause und Livia Varga zu Gold.

Österreichische U20-Meister
Einen Favoritensieg gibt es über 200m durch Maximilian Münzker (ULC Weinland). Er holt in einer Zeit von 21,78sek den Sieg über diese Distanz. Ein von ihm verursachter Fehlstart über 100m verhindert die Chance auf einen Doppelsieg.

Felix Einramhof (SVS Leichtathletik) sorgt im Rennen über die Stadionrunde für eine kleine Überraschung. In der tollen Zeit von 49,51sek für 400m lässt er den Steirer Nico Garea hinter sich.

Über 800m der Männer holt Leon Kohn (SVS Leichtathletik) mit einer taktischen Meisterleistung den Sieg. Nachdem er zu Beginn von der Tempoarbeit des Oberösterreichers Paul Seyringer profitiert, hat er im Zielsprint den längeren Atem und setzt sich in 1:53,95min durch.

Den Weitsprung entscheidet Samuel Szihn (ULC Riverside Mödling) für sich. Nur ein gültiger Versuch von 6,54m (-0,4) reicht für einen weiteren Österreichischen Meistertitel für das Sprungtalent.

Wie gewohnt reist der ULC Riverside Mödling mit einer starken U20-Sprintstaffel an und so sichert sich das Männerteam Gold über 4x100m. In 42,79sek laufen Chukwuma Nnamdi, William Obiagwu, Levin Gottl und Samuel Szihn zum Sieg.

Österreichische U20-Meisterinnen
Über 200m schlägt die Österreichische U18-Meisterin Magdalena Lindner (ULV Krems) auch in der Juniorenklasse zu. Mit 24,93sek läuft sie ein weiteres Mal in ihrer Karriere unter 25 Sekunden.

Astrid Hafner (ULC Riverside Mödling) landet über 400m ganz oben auf dem Podest. In 59,58sek lässt sie die Konkurrenz hinter sich.

EYOF-Finalistin Lena Pressler (Union St.Pölten) ist über 400m Hürden nicht zu schlagen. In 62,88sek wird sie ihrer Favoritenrolle gerecht und siegt mit klarem Vorsprung.

Katharina Pesendorfer (SVS Leichtathletik) kürt sich über 5.000m zur Österreichischen Meisterin. 18:36,58min bedeuten einen deutlichen Sieg vor ihren Mitstreiterinnen

Gold im Stabhochsprung geht an Rafaela Burda (Union St.Pölten). Während bei ihren Konkurrentinnen schon bei 3,00m Schluss war, konnte sie die Latte auch bei 3,35m erfolgreich überqueren.

Vollständige Ergebnisliste: Hier

 

Wir gratulieren allen Österreichischen Meistern und Platzierten ganz herzlich zu diesen Leistungen und bedanken uns bei allen Eltern, Trainern und Betreuern für deren Einsatz!


zurück